Bürgermeister
für Kevelaer

#MenschMario

Persönliches:


Ohne Wenn und Aber: Meine Familie steht an oberster Stelle. Hierfür schlägt mein Herz, hier kann ich auftanken. Meine Frau und meine zwei Kinder sind für mich der Rückhalt, den ich suche und den ich brauche. In meiner Freizeit findet man mich gerne im Garten und unser Hund ist in unserem Familienleben das bellende I-Tüpfelchen.

Und weil für mich die Familie und deren Zukunft an oberster Stelle stehen, engagiere ich mich mit 53 Jahren seit zwei Jahrzehnten politisch für die Menschen in Kevelaer und seit bald 15 Jahren im Rat unserer Stadt.

Aufgewachsen in Winnekendonk und seit vielen Jahren in Kevelaer auf Klinkenberg wohnhaft, kenne ich das Leben der Menschen in einer Ortschaft und der Innenstadt.

Als Revierleiter der Bundespolizei in Kempen bin ich für bis zu 150 Beamtinnen und Beamte verantwortlich. Mit der Verwaltungsleitung und -organisation sowie der Personalführung bin ich daher bestens vertraut. Und eine Verwaltung ist immer nur so gut wie der Bürgermeister, der sie leitet.

Bei den Einsätzen der Bundespolizei erlebe ich auch existentielle Probleme und Nöte der Menschen hautnah. Hier ist nicht nur konsequentes Handeln gegenüber Ordnungswidrigkeiten und Straftaten erforderlich, sondern auch Fingerspitzengefühl und Empathie. Den Menschen zuhören, Fakten erfassen, Lösungen finden und dem Recht konsequent Geltung verschaffen gehören zu meinem beruflichen Selbstverständnis. Diese Eigenschaften werde ich auch bei der Arbeit als Bürgermeister einbringen.

Als Bürgermeister von Kevelaer werde ich mich für alle Menschen in unserer Stadt einsetzen.

Und mit Ihrer Stimme stehe ich für einen Neustart mit Sicherheit.
 

 

Politische Stationen:


Erster stellvertretender Bürgermeister der Wallfahrtsstadt Kevelaer

Fraktionsvorsitzender der CDU Kevelaer

Vorsitzender Jugendhilfeausschuss

 

Vereinsleben:


Vorsitzender des Fördervereins der Kindertagesstätte „Spatzennest am Keysershof“

Vorstandsmitglied im "Verein für Museumsförderung"

 

 

Beruflicher Werdegang:


Schulbildung:

  • Overberg-Grundschule Winnekendonk
  • Realschule Geldern
  • Höhere-Handelsschule Geldern
  • Fachhochschule des Bundes in Lübeck

 

Beruf:

  • Bundespolizeibeamter
  • Auslandsstationen u. a. in Russland, Georgien und Israel
  • Sachbearbeiter Einsatz, zugleich Leiter der Verwaltung
  • Revierleiter der Bundespolizei in Kempen 

 

Was beschäftigt mich zurzeit?

Neustart mit Sicherheit

Verlässlichkeit und Sicherheit für Kevelaer damit sich alle Generationen zuhause fühlen. Ich setze mich, hier in einem Gespräch mit der Landratskandidatin Silke Gorißen, unter anderem für die Rückkehr zu einer 24h-Präsenz der Polizei in Kevelaer und eine Topaustattung unserer Feuerwehren ein. Gemeinsam mit den Rettungs- und Pflegekräften standen sie für uns in der Corona-Krise in vorderster Linie.

Einkaufen lokal – Hauptsache „von hier“

Unsere Innenstadt ist das Aushängeschild und der Einzelhandel die Visitenkarte unserer Stadt. Daher wollen wir die Entwicklung der Innenstadt ergebnisoffen weiter gestalten. Dazu gehören auch die Planungen zum Peter-Plümpe-Platz. Hier müssen wir die Interessen einer lebenswerten Innenstadt und einer angemessenen Mobilität berücksichtigen und ausgleichen. Nach der Corona-Krise müssen wir vieles neu überdenken. Die Ladenöffnungszeiten an Sonntagen gehören dazu. 

Die neuesten Entwicklungen dazu findet Ihr unter "Aktuelles".

Unsere Heimat - unser Kevelaer

Die Wallfahrt ist ein Herzstück Kevelaers und prägt das Gesicht unserer Stadt mit. Die CDU Kevelaer ist sich der Verantwortung bewusst, die wir hier in Kevelaer für all die Menschen haben, die an der Gnadenkapelle ihre Sorgen und Anliegen vor die Gottesmutter tragen.

 

Klimaschutz

Klima- und Umweltschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, der wir uns alle stellen wollen. Ob aus ökologischer Verantwortung, zur Bewahrung der Schöpfung oder zum Schutz der natürlichen Ressourcen, das Ziel ist immer das gleiche: Wir wollen unseren Kindern eine Welt hinterlassen, in der sie auch in der Zukunft gut und gern leben und dabei die Vielfalt der Natur nutzen und genießen können.

Wir können Energie sparen, regenerative Energie nutzen, uns möglichst klimafreundlich fortbewegen und ernähren. Kleine Schritte die uns Stück für Stück diesem Ziel näherbringen.

Ein Aufenthaltsort für alle Generationen

Das Miteinander hat sich als eine starke Waffe der Gesellschaft entwickelt. Dafür brauchen wir mehr Plätze, wo wir uns treffen und austauschen können. So haben wir als CDU-Fraktion bereits im Oktober 2018 im Rat einen Antrag gestellt, dass bei der Gestaltungsplanung des Solegartens St. Jakob auf der Hüls die vorgesehene Boule-Anlage von zwei auf vier Bahnen erweitert werden sollte. Sitzbänke nicht zu vergessen. Zuvor kamen mehrere Boule-Freunde auf uns zu und baten uns, für eine tunierfähige Anlage zu kämpfen. Heute bin ich froh, dass wir da nicht locker gelassen haben.

Heißer Wahlkampf Teil 2
Weiterlesen
Heißer Wahlkampf
Weiterlesen
Informationsveranstaltung & Bürgergespräch
Weiterlesen

Kevelaer 2025 - Unsere Stadt - Unser Zukunftsprogramm

Leben und Arbeiten

  • Mein Lebensraum – Stadt & Ortschaften
  • Meine Heimat – sauber & sicher - Ordnung schaffen - Sicherheit geben
  • Wohnen – bezahlbar & individuell
  • Meine Arbeit – wohnortnah & abwechslungsreich
  • Einkaufen lokal – Hauptsache „von hier“
  • Starke Wirtschaft – starke Stadt
  • Verwaltung – effizient & transparent 
  • Smart City – Fit für die Zukunft
Weiterlesen

Bewegen und Ankommen

Mobilität pragmatisch überdenken und ein Verkehrskonzept samt Infrastruktur aufsetzen, das ein sicheres Miteinander für alle möglich macht.

  • Muskeln oder Motor – Deine Entscheidung!
  • Zu Fuß & auf dem Rad
  • Gerne mehr und bitte pünktlich – Ankommen mit Bus & Bahn
  • Realität auf dem Land – Ohne Auto geht es nicht!
  • Bewegung neu denken
Weiterlesen

Kultur erleben und Freizeit gestalten

  • Wallfahrt und Tourismus
  • Vereine und Ehrenamt
  • Freizeit und Sport
  • Kunst und Kultur

 

Weiterlesen

Natur bewahren und Klima schützen

  • Naturschutz als Hausaufgabe - Natur und Umwelt bewahren, verantwortlich mit unseren Ressourcen umgehen und beweisen, das wirtschaftliches Handeln und Nachhaltigkeit kein natürlicher Widerspruch sind.
  • Nachhaltigkeit heißt Verantwortung übernehmen
Weiterlesen

Jung sein und alt werden

  • Lernen fürs Leben - Bildung bieten - Chancen nutzen
  • Niemand darf verloren gehen
  • Die ältere Generation achten, ihre Erfahrungen schätzen und ihnen ein selbstbestimmtes Leben im Alter ermöglichen.
  • Ankommen & dabei sein
  • Gesund bleiben & gesund werden
  • Alle unter einem Dach
  • Generationengerechte Haushaltspolitik
Weiterlesen